Die Klasse 1a im Wald

Nach einer langen Regennacht machte sich eine 1.Klasse der Grundschule Pöcking am nächsten Morgen als Baumreporter auf den Weg, um im Possenhofer Wäldchen nach Bäumen zu forschen. Der Boden war nass, für die Natur wunderbar, für die Reporter eine kleine Herausforderung, die sich am Ende auch an ihrer Kleidung zeigte.

Zur Einführung klärten wir, wie wichtig Bäume für uns sind und was wir tun können, um sie zu schützen.

Warum sind Bäume für uns wichtig?:

  • sie produzieren Sauerstoff für uns zum Atmen=>das CO2, das wir ausatmen brauchen die Bäume und stellen in Verbindung mit Licht, Wasser und den grünen Teilchen des Blattes (Chlorophyll) wieder Sauerstoff her
  • zum Bauen und Holzverarbeitung für z.B. Stühle, Tische, Malpapier, Bleistifte, Schränke etc.
  • Früchte zum Essen
  • Wurzeln halten die Erde fest, z.B. wenn eine Sturmflut kommt
  • zum Erholen und Spielen
  • für bestimmte Rituale z.B. Weihnachtsbaum, Richtfest, Maibaum

Was können wir tun, um Bäume zu schützen?

  • keine Rinde abmachen
  • keine Blätter von den Bäumen abreißen
  • weniger Papierverbrauch, Recyclingpapier verwenden, gebrauchte Papier als Schmierpapier weiter verwenden
  • neue Bäume pflanzen

Warum ist es wichtig, dass es unterschiedliche Arten gibt?

  • Damit haben wir eine große Auswahl zu essen.
  • Auch die Tiere ernähren sich von Bäumen. Somit können viele verschiedene Lebewesen von den Bäumen leben.
  • Falls es eine Art nicht mehr gibt, z.B. durch Krankheit, gibt es aber noch genug andere Arten, die Nahrung und Schutz für Lebewesen bieten

Wie sind Bäume aufgebaut?

  • Wurzeln
  • Stamm, Jahresringe, Rinde
  • Äste
  • Zweige
  • Knospen
  • Blätter
  • Blüten
  • Früchte
  • Baumkrone

Im Anschluss an die Fotodokumentation im Wald durften die Reporter noch ein Nest für eine Tierart an ihren ausgesuchten Baum bauen. Dabei kamen sehr vielfältige Höhlen und Unterkünfte heraus.

Zurück im Klassenzimmer überlegten sich die Reporter einen gemeinsamen Beitragstitel. Vielen Dank an die Baumreporter für’s Mitmachen. Auch einen herzlichen Dank an die Klassenlehrerin für die sehr gute Zusammenarbeit. Es hat großen Spaß gemacht 🙂

Hier sind die einzelnen Ergebnisse der Reportergruppen zu sehen:

Uhu

  • Höhe in Kinderlängen: 27
  • Anzahl der Baumumarmungen: 2
  • Ist es eine Buche?

Das Bild zeigt ein kleines Nest für einen Igel aus Schneidegräsern, Blättern und Moos.

 

Blätter

  • Höhe in Kinderlängen: 20
  • Anzahl der Baumumarmungen: 1
  • Die Rinde fühlt sich rau an und hat Furchen.
  • Es ist eine Buche?
  • Wir nennen den Baum „Mosa“.

 

Drachenechse

  • Höhe in Kinderlängen: 2
  • Anzahl der Handumarmungen: 1
  • Es ist eine Buche.
  • Wir nennen den Baum „Kleinbäumchen“.

 

FX

  • Höhe in Kinderlängen: 20
  • Anzahl der Baumumarmungen: 2
  • Die Rinde fühlt sich glatt an und hat kaum Furchen.
  • Es ist eine Buche.
  • Wir nennen den Baum „FX“.
  • Wächst auf der Baumrinde Moos? Wächst vor dem Baum ein Ahornbäumchen?

 

Eichhörnchengruppe

  • Höhe in Kinderlängen: 14
  • Anzahl der Baumumarmungen: 1
  • Die Rinde fühlt sich glatt an und hat kaum Furchen.
  • Es ist eine Buche.
  • Wir nennen den Baum „Krek“.
  • Vor dem Baum wächst ein Ahornbäumchen.

Unser Nest auf Bild 5 haben wir für Ameisen gebaut.

 

Igel

  • Höhe in Kinderlängen: 12
  • Anzahl der Baumumarmungen: 1
  • Die Rinde fühlt sich glatt an und hat kaum Furchen.
  • Es ist eine Buche.
  • Wir nennen den Baum „Astan“.
  • Wachsen am Boden Ahornbäumchen?
  • Klettert an der Buche ein Efeu nach oben?

 

BLL

  • Höhe in Kinderlängen: 5
  • Anzahl der Handumarmungen: 1
  • Die Rinde fühlt sich im unteren Teil rau an, oben glatt und hat kaum Furchen.
  • Es ist eine Buche. Das 4.Bild zeigt die Hülse einer Buchecker.
  • Wir nennen den Baum „Kastanie“.

 

Sago Freunde

Die Blätter auf dem 2.Bild gehören zu einem Ahornbaum.

An dem Baum wächst Moos. Daraus haben wir ein Nest für eine Maus gebaut (Bild 4)

Auf dem Waldboden wächst ein Farn.

 

 

 

Eichhörnchen

 

  • Höhe in Kinderlängen: 11
  • Anzahl der Baumumarmungen: 2
  • Die Rinde fühlt glatt und hat kaum Furchen.
  • Es ist eine Buche.
  • Wir nennen den Baum „Weißpünktchen“.

Unser Nest (Bild 3) ist für einen Igel.

 

Grünspecht

  • Höhe in Kinderlängen: 12
  • Anzahl der Baumumarmungen: 1
  • Die Rinde fühlt glatt und hat kaum Furchen.
  • Es ist Hainbuche. Oder doch eine Buche?
  • Wir nennen den Baum „Doppelbaum“.

Die Pflanze auf dem letzten Bild ein Farn.

 

Vielen Dank für die tolle Mitarbeit. Ihr wart sehr fleißige Reporter 🙂

 

 

Die Ergebnisse der anderen Klassen zu dem Thema sind zu finden unter: https://vengokids.navama.com/unterwegs-mit-vengokids/grundschule-poecking

Quellen findest du im Quellenverzeichnis auf dieser Webseite.

Schreibe einen Kommentar