Klasse 1b als Spurenreporter im Wäldchen…

Die Klasse 1b der Grundschule Pöcking begab sich auf Spurensuche in einem kleinen Wäldchen Nähe des Starnberger Sees. Hierbei ging es schon in der Vorbereitung nicht nur ausschließlich um Tierspuren, sondern auch um Spuren von Pflanzen und Menschen. Sie arbeiteten an einer kleinen Fotoreportage, gaben einzelnen Kurzinterviews,  in denen u.a. auch kurze Geschichten entwickelt wurden. Am Ende verwandelten sich die Reporter selber zu Tieren und bauten für sich kleine Höhlen und Nester.

Die Spurensuche ist eine schöne Art und Weise auf die Umwelt aufmerksam zu machen. Wer sich anfängt bewusst zu werden, was für Auswirkungen unsere Spuren auf die Natur und somit auch auf uns haben, kann anfangen anders zu handeln und mit zu helfen, dass unsere Artenvielfalt (Biodiversität) erhalten bleibt. Plastik z.B. benötigt 100-1000 Jahre bis es abgebaut ist. Im Vergleich dazu braucht ein Apfelbutzen wenige Monate, falls dieser nicht vorher schon von Tieren gefressen wird. Zudem sorgt organischer Abfall (pflanzliche Spur) für einen guten Boden, während eine Plastikflasche (menschliche Spur) zwar ganz ursprünglich aus der Natur kommt, vom Menschen aber so stark verändert wurde, dass diese nur negative Auswirkungen auf alle Lebewesen hat.

In der Nachbesprechung wiederholten und ergänzten wir folgende Fragen:

  • Was ist Artenvielfalt?
    • Verschiedene Pflanzen und Tiere
    • Unterschiedliche Blumen und Kräuter auf einer Blumenwiese
  • Warum ist Artenvielfalt wichtig?
    • Damit wir eine Auswahl haben.
    • Wenn es keinen Wegerich mehr gibt, hat die Kuh nichts zu essen und wir können keine Pfannkuchen machen.
    • Wenn es nur Kastanienbäume gibt und die sind befallen von Borkenkäfern, dann haben wir keinen Sauerstoff mehr. Der Sauerstoff kommt von den Pflanzen und den brauchen wir zum Leben.
  • Wie können wir auf unsere Umwelt besser aufpassen?
    • Keine Pflanzen ausreißen
    • Keinen Müll in der Natur liegen lassen, sonst essen die Tiere das und sterben
    • Nicht so laut sein, damit sich die Tiere nicht erschrecken
    • Keine Tiere töten
    • Nichts abrechen
    • Keine Scherben liegen lassen, sonst kann es anfangen zu brennen (bei lang anhaltender Trockenheit und Hitze ist das möglich) und die Tiere können sich verletzen
    • Nichts anbrennen

Ein großes Dankeschön an die Spurenreporter fürs aktive Mitmachen :-). Und herzlichen Dank auch an den Klassenlehrer Olaf Beck und an die begleitende Jugendsozialarbeiterin Andrea Merkle-Wied für die konstruktive Zusammenarbeit und Unterstützung.

Hier sind die Ergebnisse der Spurenreporter zu sehen und zu hören:

Team Freundschaft:

  1. Von einer Maus angeknabberter Zapfen (Tierspur)
  2. Löcher im Baumstamm (Tierspur)
  3. Kotspuren auf einem Blatt (Tierspur)
  4. Suchbild mit getarnten Frosch im Bach (Tierspur)

Was habt ihr gefunden?

 

Selbstgebaute Tierhöhle einer Mäusefamilie:

 

007:

  1. Angeknabberter Zapfen (Tierspur)
  2. Zapfen am Boden (Pflanzenspur)

Selbstgebaute Wildschweinhöhle:

Welche Spuren habt ihr entdeckt?

 

Eine kleine Geschichte über den Holzkäfer (Borkenkäfer) und den Holzwurm:

 

Pizzabruder:

  1. Kot vom Menschen oder Hund (Menschen oder Tierspur)
  2. Müll (Menschenspur)
  3. Suchbild eines grünen Frosches
  4. Suchbild eines braunen Frosches
  5. Laub (Pflanzenspuren)
  6. Bau einer Höhle aus Zweigen

 

Schnee Eichhörnchen:

  1. Angenagter Zapfen vermutlich von einer Maus (Tierspur)
  2. Durchlöchertes Blatt (Tierspur)
  3. Löcher im Baumstumpf (Tierspur bzw. Menschenspur, da der Baum abgesägt wurde)
  4. Blätter, Zapfen im Matsch (Pflanzenspuren)

Suchbild eines Frosches im Bach:

Bericht der Spurenreporterinnen:

 

Selbstgebautet Nest für ein Eichhörnchen:

 

Blesi:

  1. Rohre im Bach (Menschenspur)
  2. Löcher im Baumstumpf (Tierspuren)
  3. Löcher in Blättern (Tierspuren)
  4. Dose auf einem Baumstumpf (Menschenspur)

Die Geschichte einer Vogelfamilie

Es war einmal ein Vogel, der war im Wald und hat Essen gefunden. Er hatte seine Eier in ein Nest gelegt. Daraus entstanden Babyvögel. Plötzlich kam ein Rabe und hat die Eier geklaut. Da dachte dieser Vogel, dass das Essen war für ihn. Der Papavogel ist zu dem Nest vom Raben geflogen. Dann sind die Eier geschlüpft und dann sind die Babyvögel weggeflogen und dann hat der andere Vogel sie nicht mehr gefunden. Da war die Mutter von den Vögeln wieder froh und hat sie wieder alle gefunden.

 

Fisch:

Welche Spuren habt ihr entdeckt?

 

Und hier noch eine kurze Geschichte über ein Tier:

Es war einmal eine kleine Maus…

 

X-Men:

  1. Angenagter Zapfen und Löcher im Baum (Tierspuren)
  2. Ein kleiner Höhleneingang (Tierspur)
  3. Blätter und Stöcke im Bach (Pflanzenspuren)
  4. Blätter und Stöcke im Bach (Pflanzenspuren) und irgendwo war dort auch ein Frosch…
  5. Kleiner Höhleneingang im Baumstamm (Tierspur)

Selbstgebaute Biberhöhle am Bach:

Was habt ihr entdeckt?

 

Und hier ist eine kleine Geschichte über ein Eichhörnchen

…das hatte…

 Das Eichhörnchen hatte…

Das Eichhörnchen…

Nach dem Essen …

Das Eichhörnchen nahm sich vor …

 

Schwarzes Pferd:

  1. Blick in den Wald (Pflanzenspuren)
  2. Müll (Menschenspuren)
  3. Narbe von einem Ast in einer Baumrinde (Pflanzenspur)

Was habt ihr heute entdeckt?

  • Spuren von Kinder und Erwachsene (Menschenspuren)
  • Spuren von Hunden, Holzwürmern und einem Specht (Tierspuren)
  • Spuren von angeknabberten Kiefern- oder Fichtenzapfen von einer Maus (Tierspuren)

 

Selbstgebautes Pferdenest

 

Team Hasenschlau:

  1. Zucker am Boden (Menschenspur)
  2. Blätter und Stöcke am Bach (Pflanzenspuren)
  3. Sägespäne (Menschenspuren)
  4. Maserungen in einer Baumrinde (Tierspuren von einem Borkenkäfer)
  5. Maserungen in einem Baum (welche Spuren könnten das sein?
  6. Rohr im Bach (Menschenspur)

Was habt ihr entdeckt?

 

Selbstgebautes Nest: Welches Tier wart ihr?

 

Weißhase:

  1. Angeknabberter Zapfen (Tierspur)
  2. KLeines Loch evtl. von einer Maus (Tierspur)
  3. Zucker am Boden (Menschenspur)
  4. Umgefallener Baum am Waldboden (Pflanzenspur)
  5. Suchbild: Wo ist der Frosch?

 

Welche Spuren habt ihr entdeckt?

 

Es war einmal…

 

 

Quellen:

http://www.grundschule-poecking.de/index.php?grp=HOME&menuGrp=01000

http://www.klettersteig.org/informationen/abfall-rubbish/

https://klasse-klima.de/wp-content/uploads/Modul-7-Konsum.pdf 
(Verrottungszeiten auf S.33)

Weitere Quellen findest Du im Quellenverzeichnis auf dieser Webseite.

Schreibe einen Kommentar