Christian Morgenstern Grund- und Volksschule

In der Christian-Morgenstern Grund- und Mittelschule Herrsching arbeiten Eltern, Schüler, Lehrer und Schulleitung eng zusammen, um das Motto „Wir lernen gemeinsam fürs Leben“ an ihrer Schule zu verwirklichen. Demnach steht nicht nur der Lehrplan auf dem Programm, sondern auch Angebote und Projekte zur Förderung der Sozialkompetenz, zum interkulturellen Austausch und zur Umweltbildung.
Durch die Ausbildung von Streitschlichtern werden Konflikte demokratisch gelöst, Konflikthelfer kümmern sich um Schüler, die vom Mobbing betroffen sind. Schüler, die als Medienscouts ausgebildet werden, geben ihr digitales Fachwissen an andere Schüler weiter.

Die Schule wird seit Jahren regelmäßig als Umweltschule ausgezeichnet.

„Umweltschule in Europa – Internationale Agenda 21-Schule“ ist eine Auszeichnung, um die sich bayerische Schulen bewerben können. Sie müssen dazu zwei Projekte zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit bearbeiten, dokumentieren und einer Fachjury aus Vertretern des Umweltministeriums, des Kultusministeriums, der Akademie für Lehrerfortbildung in Dillingen und des LBV vorlegen. Ziel ist die Weiterentwicklung von Schulen, die sich der Herausforderung einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) stellen. Bildung für nachhaltige Entwicklung heißt zukunftsfähige Bildung. Sie vermittelt Wissen über globale Zusammenhänge und Herausforderungen wie den Klimawandel, den Schutz der Biodiversität oder globale Gerechtigkeit.
Den Schulgarten haben engagierte Eltern, verschiedene Vereine und Firmen, mit ihrer großzügigen Unterstützung ermöglicht. Die Schülerinnen und Schüler kümmern sich seither um die Pflege und die Erweiterung der Beete. Im Garten erfahren sie, welche Schätze und Leckereien die Natur bereit hält, wenn wir sorgsam mit ihr umgehen.
Einige Klassen hatten im Rahmen des Projekts „Alpenflusslandschaften: Vielfalt leben vom Ammersee bis Zugspitze“ die Gelegenheit, der Artenvielfalt auf der Spur zu sein. Ihre Entdeckungen haben sie mit modernen Medien festgehalten, um sie mit der Öffentlichkeit zu teilen.
Hier sind die Ergebnisse der einzelnen Klassen aus dem Projekt Alpenflusslandschaften:

 


Klasse 5b als Umweltreporter am Ammersee

Die Klasse 5b der Christian-Morgenstern-Volksschule hatte kurz vor den Pfingstferien bei einen Projekttag zum Thema Boden mitgemacht. Darauf beziehend begaben sich die Umweltreporter an diesem Projekttag auf Spurensuche am Ammersee. Hierbei handelte es nicht nur ausschließlich um Tierspuren, sondern wir gingen auch der Frage nach welche Spuren Pflanzen und Menschen…

Weiter lesen …

Klasse 4b als Umweltreporter auf Spurensuche

Mit der Klasse 4b der Christian-Morgenstern-Grundschule begaben wir uns auf Spurensuche am Ammersee. Hierbei ging es schon in der Vorbereitung nicht nur ausschließlich um Tierspuren. Im Klassenzimmer fanden wir einige Spuren aus der Natur, die die Kinder täglich in ihrem Schulalltag benötigen, z.B. Holzmöbel und Papier. Uns beschäftigten aber auch…

Weiter lesen …

Regenbogenklasse als Umweltreporter auf Spurensuche

Mit der Regenbogenklasse der Christian-Morgenstern-Grundschule begaben wir uns auf Spurensuche am Ammersee. Hierbei ging es schon in der Vorbereitung nicht nur ausschließlich um Tierspuren. Am Beispiel eines Baumes fanden wir einige Holz- bzw. Papierprodukte, die die Kinder täglich in ihrem Schulalltag benötigen. Uns beschäftigten aber auch andere Fragen: Woher kommt…

Weiter lesen …

Baumforscher im Sommer unterwegs am Ammersee

Dies war das letzte Treffen der Umwelt AG der Christian-Morgenstern-Grundschule aus Herrsching. Wir waren auch dieses Mal bei den Bäumen, die wir das ganze Jahr hindurch begleitet hatten. Im Herbst, im Winter und im Frühling hatten wir schon die unterschiedlichsten Beobachtungen gemacht. Nun erwartete uns ein warmer schöner Sommertag.

Weiter lesen …

Blumenforscher 1 auf Klassenfahrt

Die Regenbogenklasse der Christian-Morgenstern Grundschule aus Herrsching ging während ihrer Klassenfahrt im Chiemgau auf Blumenerforschung. Die Schülerinnen und Schüler bekamen die Möglichkeit Blumen nach Farbe, Form, Geruch zu bestimmen und ihnen evtl auch einen Phantasienamen zu geben. Anschließend drehten sie einen kurzes MusikVideo mit ihren Eindrücken der Umgebung unter Einbeziehung unterschiedlicher Effekte, die innerhalb der App zu Verfügung standen.

Weiter lesen …

Blumenforscher 2 auf Klassenfahrt

Die Ammerseeklasse der Christian-Morgenstern Grundschule aus Herrsching ging während ihrer Klassenfahrt im Chiemgau auf Blumenerforschung. Sie bekamen die Möglichkeit Blumen nach Farbe, Form, Geruch zu bestimmen und ihnen evtl auch einen Phantasienamen zu geben. Dabei ermunterte Frau Hänel, die Klassenleitung, die Kinder dazu, sich zu überlegen, an was die Blüten sie erinnern könnte. Z.B. der Löwenzahn bekam seinen Namen, weil jemand in den Zacken der Blüte Zähne sah und die Gesamtblüte als Mähne eines Löwen betrachtete. Anschließend drehten sie einen kurzes MusikVideo mit ihren Eindrücken der Umgebung unter Einbeziehung unterschiedlicher Effekte, die innerhalb der App zu Verfügung standen.

Weiter lesen …

Baumforscher im Winter unterwegs am Ammersee

Mit der Umwelt AG der Christian Morgenstern Grundschule in Herrsching am Ammersee, bestehend aus 10 Kindern der 2.-4. Klasse unter Leitung von Frau Hänel, beginnt nun der 2.Teil unserer Entdeckungen. Wie sieht unser Ort im Winter aus. Wir hatten Glück, an dem Tag lag tatsächlich Schnee. Das war in diesem Winter nicht unbedingt selbstverständlich.

Weiter lesen …